Empört musste die Grüne Jugend Rems-Murr mehrere Facebook-Posts des CDU-Kandidaten Dr. Matthias Pröfrock zur Kenntnis nehmen. Der 33-Jährige kommentiert u.a. eine türkische Videobotschaft des SPD-Spitzenkandidaten Nils Schmid mit den Worten „Wir haben die Wahl: Gleich Nils Schmid oder erst Kretschmann und dann Özdemir.“ Dies ist eine klare Anspielung auf die türkische Herkunft von Cem Özdemir sowie die familiären Verhältnisse von Nils Schmid. Sprecherin Lisa Fiegel kommentiert: „Hiermit versucht Pröfrock Ängste zu schüren, eine grün-rote Regierung würde eine türkisch dominierte Landesregierung bedeuten. Neben der Tatsache, dass Özdemir aufgrund seines fehlenden Landtagsmandats gar nicht zum Ministerpräsident gewählt werden kann, ist dies ein fremdenfeindlicher und anti-demokratischer Standpunkt.“
Pröfrock weiter: „Oder doch auf das Bewährte setzen: Die CDU sorgt für ein weltoffenes und modernes Baden-Württemberg: Unsere Heimat.“
Sprecher Timo Rapp hierzu: „Herr Pröfrock scheint sich im Wahlkampf nicht mehr anders zu helfen zu wissen als mit zynischem rechten Populismus. Es ist eine bodenlose Frechheit, Fremdenfeindlichkeit und das Adjektiv „weltoffen“ in zwei aufeinanderfolgenden Sätzen zu nennen!“

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Pröfrock auf derart unsaubere Art im Ton vergreift. Beispielsweise bezeichnete er am 01.03. ebenfalls in Facebook DemonstrantInnen gegen S21 wörtlich als „Idioten“.