Pressemitteilungen

7.09.2022: Grüne Jugend Rems-Murr fordert zukunftsgerichtete Energiepolitik

Im Zuge der sich zuspitzenden Energiekrise fordert die Grüne Jugend Rems-Murr eine zukunftsgerichtete Energiepolitik. „Der Anstieg der Energiepreise verdeutlicht unsere Abhängigkeit von Gas- und Ölimporten“, so die Sprecherin Sara Schmalzried. Mittelfristig müsse Strom annähernd vollständig aus erneuerbaren Quellen erzeugt werden. Laut dem Sprecher Max Raucamp könne nur so eine wirklich stabile und kostengünstige Stromversorgung garantiert werden. „Wind- und Solarenergie sind nicht nur klimafreundlich, sondern auch bereits heute die günstigsten Stromquellen“, führt Max Raucamp weiter aus. „Die aktuelle Diskussion um eine langfristige Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken können wir nicht nachvollziehen“, so die Sprecher*innen. Kurzfristig sei die Vorbehaltung als Notreserve für den Winter im Zuge der Ausnahmesituation des russischen Einmarsches in der Ukraine vertretbar. Langfristig müsse man aber auch bedenken, dass die Endlagerung des Atommülls nach wie vor ungeklärt ist und eine dauerhafte Umweltbelastung und Kostenquelle darstellt. Die angespannte Lage um das Atomkraftwerk Saporischschja verdeutliche noch einmal, welche untragbaren Risiken Atomstrom mit sich bringe. „Deshalb halten wir Atomstrom, genauso wie fossile Stromerzeugung, für nicht zeitgemäß und moralisch nicht vertretbar“, so das Sprecherteam. Gleichzeitig befürworte man das von der Bundesregierung verabschiedete Erneuerbare-Energien-Gesetz. „Wir würden es aber begrüßen, wenn bis 2030 nicht nur 80%, sondern 100% Strom aus erneuerbaren Quellen stammt“. Der Rems-Murr-Kreis könne hier beispielsweise durch eine großflächige Anbringung von Solarpanelen entlang von Bundesstraßen voranschreiten. „Die Idee der Route de Soleil unterstützen wir, weil Flächen neben Bundesstraßen gut zugänglich sind und sowieso brach liegen“, so das Sprecherduo.

15.06.2022: Austausch der Grünen Jugend mit Petra Häffner MdL

Wie arbeitet eine Abgeordnete? Wo setzt sie ihren Schwerpunkt und welche Themen bewegen Sie persönlich? Die Grüne Jugend Rems-Murr lädt herzlich zu einem Austausch mit der Grünen Landtagsabgeordneten Petra Häffner am 28.06.22 um 19:00 Uhr im Wahlkreisbüro in Schorndorf ein. Ihr habt auch Interesse an der Arbeit einer Landtagsabgeordneten? Dann freuen wir uns auf eine spannende Diskussion in lockerer Atmosphäre, mit Euch und Petra Häffner. Eine kurze Anmeldung bei vorstand@gjrm.de ist aufgrund des Platzbedarfs erwünscht.

5.05.2022: Grüne Jugend Rems-Murr besucht stationäre Wohnungsnotfallhilfe in Erlach

Bei einem Besuch der stationären Wohnungsnotfallhilfe der Erlacher Höhe hat sich die Grüne Jugend Rems-Murr ein Bild von der aktuellen Situation der Pflege und Sozialhilfe gemacht. Dabei trat sie ins Gespräch mit Bewohner*innen der Wohnungsnotfallhilfe. Die Erlacher Höhe ist als Sozialunternehmen an mehreren Orten im Rems-Murr-Kreis aktiv und erreicht mit ihren vielfältigen Angeboten knapp 1600 wohnungslose, arbeitslose, suchtkranke, pflegebedürftige und in anderer Weise benachteiligte Menschen.

Im Anschluss überreichte die Grüne Jugend Präsentpakete mit Leckereien und handgemachten Tassen aus der Region. Sara Schmalzried sagte dazu: “Uns ist es wichtig, nach dieser schweren Zeit unsere Solidarität mit den Sozial- und Pflegearbeitenden und Menschen in schwierigen Lebenssituationen zum Ausdruck zu bringen. Daher möchten wir Ihnen mit unseren Mitbringsel eine kleine Freude bereiten”. Finanziert wurden die nachhaltig hergestellten Präsente durch den Erlös des Gutzleverkaufs der Grünen Jugend an Weihnachten. Der in den Ruhestand ausscheidende Vorstand der Erlacher Höhe Bernd Messinger bedankte sich für die “tolle Wertschätzung”. Die Grüne Jugend Rems- Murr will die Situation in der Sozial- und Pflegearbeit weiterhin im Blick behalten und plant daher weitere Aktionen, um auf die Notlage in vielen Einrichtungen hinzuweisen.

27.04.2022: Grüne Jugend lädt ein zum Bau von Spatzenhäusern

Am kommenden Samstag, den 30.04. um 10:00 Uhr trifft sich die Grüne Jugend Rems-Murr auf der Jugendfarm Waiblingen zum Bau verschiedener Vogelhäuser. Mit Hilfe von Mitgliedern der Grünen Ortsverbände Fellbach, Winnenden und Oberes Murrtal sind bereits vor zwei Wochen erste Vogelhäuser entstanden. Aus vorgesägtem Holz der Schreinerei Rubröder aus Fellbach und nach Bauanleitungen des NABU sollen am Wochenende weitere Unterschlupfe und Brutmöglichkeiten für verschiedene Vogelarten gebaut werden, unter anderem auch Spatzenhäuser. Diese werden nach Fertigstellung an interessierte Kindergärten und Schulen im Rems-Murr-Kreis abgegeben. Die Grüne Jugend Rems-Murr freut sich über viele Interessierte, die beim Projekt mit bauen möchten. Es ist keine Anmeldung erforderlich – einfach vorbeikommen.

Die Grüne Jugend Rems-Murr hat sich mit dem Vogelhaus-Projekt der Themen Nachhaltigkeit, Tierschutz und Artenvielfalt angenommen. Aus Sicht der Grünen Jugend ein gelungenes Projekt für Mensch und Tier. „Die Vögel haben schöne Nist- und Rastplätze und wir Menschen können unsere heimischen Vogelarten beobachten. Und handwerkliche haben wir auch schon viel gelernt“, so die eifrigen grünen Häuslesbauer.

Grüne Jugend Rems-Murr wählt neuen Vorstand 

Am Sonntag, den 10.04.22 hat die Grüne Jugend Rems-Murr ihre neuen Vorsitzenden gewählt. Die bisherige erste Sprecherin Sara Schmalzried wurde in ihrem Amt bestätigt. Zum zweiten Sprecher wurde Max Raucamp gewählt. 

Seit der Neugründung 2021 hat die Grüne Jugend Rems-Murr eine beachtliche Anzahl an Mitgliedern dazu gewonnen. „Ich freue mich sehr über die Entwicklung der letzten 12 Monate. Wir starten aktuell mit vielen neuen Projekten und hoffen, damit noch mehr Mitglieder zu gewinnen. Die Grüne Jugend Rems-Murr ist jetzt so bereit wie noch nie, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen“, so die wiedergewählte Sprecherin Sara Schmalzried. „Wir werden verstärkt Aktionen durchführen, die junge Menschen ansprechen. Zur Stärkung unserer Handlungsfähigkeit werden wir den Vorstand noch um einen Beirat vergrößern“, ergänzt ihr neu gewählter Stellvertreter Max Raucamp. 

Die Sprecher*innen der Grünen Jugend Rems-Murr werden jedes Jahr neu gewählt. Mitglied bei der Grünen Jugend können alle Menschen unter 28 Jahren werden.